Kurzinformationen, Kontakt- und GPS-Daten zu den Fröbelstätten in Thüringen

loading...
Oberweißbach

 Homepage der Stadt: www.oberweissbach.de

 

Memorialmuseum Friedrich Fröbel (Geburtshaus Friedrich Fröbels)
Markt 10
98744 Oberweißbach/Thüringer Wald
Nord: 50.582838, Ost: 11.144129

Fröbelturm mit Berggasthaus (785 m üNN)

Auf dem Kirchberg
98744 Oberweißbach/Thüringer Wald
Nord: 50.576610, Ost: 11.150019; Webcam
1890 zum Gedenken Friedrich Fröbels auf dem Kirchberg errichtet. Im Außenbereich befindet sich ein großer Kinderspielplatz mit Fröbel-Erlebniswald.

Hoffnungskirche zu Oberweißbach

Lichtenhainer Sraße/ An der Kirche
98744 Oberweißbach/Thüringer Wald
Nord: 50.583447, Ost: 11.142961

  • die größte Dorfkirche Thüringens
  • 1779 durch Friedrich Fröbels Vater eingeweiht
  • 1994 - 2004 grundhafte Sanierung
Stadtilm & Griesheim

Homepage der Stadt
 
Wohnhaus Friedrich Fröbels 1792-1796:

Friedrich-Fröbel-Straße 11
99326 Stadtilm
Nord: 50.776075, Ost: 11.082840

Ehemaliges Pfarrhaus und Gründungsort der "Allgemeinen Deutschen Erziehungsanstalt" in Griesheim (Gemeinde Ilmtal nahe Stadtilm)

Stadtilmer Straße 9
99326 Ilmtal
Nord: 50.752985, Ost: 11.04301

Keilhau (heute Ortsteil von Rudolstadt)

  • Homepage der Freien Fröbelschule Keilhau
  • Homepage des "Neuen Thüringer Fröbelvereins e.V."
 

Robert-Birkner-Straße 17-27
07407 Rudolstadt
E-Mail: froebelschule-keilhau(at)jugendsozialwerk.de
Nord: 50.713670, Ost: 11.248595

Alter Anstaltsfriedhof
u.a. mit den Gräbern Wilhelm Middendorffs, Heinrich Langethals und Johannes Arnold Barops (Friedrich Fröbels Grab finden Sie auf dem Bergfriedhof in Schweina.)
Nord: 50.716108, Ost: 11.249249

Sehenswert unterwegs sind u.a.:
Helba (heute Ortsteil von Meiningen)

Helba auf wikipedia

Lage des für die Fröbelsche Anstalt 1829 vorgesehenen Gutes:

Am Anger
98617 Meiningen
Nord: 50.590716, Ost: 10.431520

Bad Blankenburg

Stadtverwaltung Bad Blankenburg:
Markt 1 * 07422 Bad Blankenburg
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.

Fröbelspur Bad Blankenburg:

siehe auch: Seite der Grundschule "Friedrich Fröbel" Bad Blankenburg

Wohnhaus Prießnitzstraße („Pulvermühle“)
07422 Bad Blankenburg * Prießnitzstraße 4
Nord: 50.683055, Ost: 11.273184
Wohnhaus Fröbels von 1837 bis 1844.

Fröbeldenkmal im Badewäldchen
07422 Bad Blankenburg + Wirbacher Straße
Nord: 50.679659, Ost: 11.273105
Hier führte Fröbel seine Kinderfeste durch.

Fröbeldenkmal
07422 Bad Blankenburg * Schwarzburger Straße
Nord: 50.680890, Ost: 11.270763
Es wurde anlässlich des 100. Geburtstages Fröbels 1882 errichtet.

Kindergarten "Fröbelhaus"
07422 Bad Blankenburg * Bähringstraße
Nord: 50.683093, Ost: 11.265092
Heute ist der Fröbelkindergarten in Trägerschaft der AWO Saalfeld gGmbH.

Rathaus mit Fröbelsaal
07422 Bad Blankenburg * Markt 1
Nord: 50.684156, Ost: 11.263868
Am 28. Juni 1840 fand hier die Gründungsversammlung des "Allgemeinen Deutschen Kindergartens" statt.

Friedrich-Fröbel-Museum
07422 Bad Blankenburg * Johannisgasse 4
Nord: 50.685154, Ost: 11.263703
1839 eröffnete Fröbel hier die "Spiel- und Beschäftigungsanstalt" (ab 1840 Kindergarten).

Gedenkstein für Wilhelmine Fröbel
07422 Bad Blankenburg * Oberer Sonnenberg
Nord: 50.684415, Ost: 11.266713
Ein schlichter Gedenkstein erinnert an die letzte Ruhestätte der Lebensgefährtin Fröbels.

Fröbeldenkmal "Fröbelblick"
Auf dem Wanderweg nach Keilhau (vgl. Fröbelweg nach Bad Blankenburg unter „Keilhau“)
Nord: 50.706041, Ost: 11.235541
An einem Frühlingstag im Jahre 1840 prägte Fröbel im Anblick der blühenden Natur den Begriff "Kindergarten".

Bad Liebenstein mit Ortsteil Schweina

Homepage der Stadt

Stadtverwaltung Bad Liebenstein
Bahnhofstraße 22
36448 Bad Liebenstein
email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.


Alle folgenden Orte liegen am
Friedrich-Fröbel-Rundwanderweg.

Hotel Fröbelhof
Heinrich-Mann-Straße 34a * 36448 Bad Liebenstein
Nord: 50.8115143, Ost: 10.3536218
1849 als Gutshof Fröbels erster Wohn- und Wirkungsort in Bad Liebenstein.
Führungen durch die Ausstellung und das Fröbelzimmer auf Anfrage
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.

Fröbelsruh'
Nord: 50.809581, Ost: 10.335175
Fröbels erster Grabstein ist heute das weltweit bekannte Fröbel-Symbol. Er steht an dem Platz, den Fröbel häufig zum Ausklang des Tages aufgesucht haben soll...

Marienthaler Schlösschen
Altensteiner Straße 130
36448 Bad Liebenstein (Ortsteil Schweina)
Nord: 50.813876, Ost: 10.331747
Das Haus beherbergte die erste Kindergärtnerinnenschule der Welt (gegründet 1850). Hier vollendete sich am 21. Juni 1852 Fröbels Leben.

Fröbels Grabstätte auf dem Schweinaer Bergfriedhof
Friedhofstraße * 36448 Bad Liebenstein (Ortsteil Schweina)
Nord: 50.826316, Ost: 10.334157 

Fröbelkindergarten
Friedrich-Fröbel-Straße 17
36448 Bad Liebenstein (Ortsteil Schweina)
Nord: 50.825081, Ost: 10.337241
Im heutigen Friedrich-Fröbel-Kindergarten - einst als Schulhaus errichtet - befand sich in den 20er und 30er Jahren des 20. Jahrhunderts eine Landkinderpflegerinnenschule.

Kinderspielplatz am Fröbelgarten
Salzunger Straße * 36448 Bad Liebenstein (Ortsteil Schweina)
Nord: 50.826494, Ost: 10.337009
Durch eine Elterninitiative wurde ein von Fröbels Spielgaben inspirierter Kinderspielplatz errichtet.

Fröbel-Gedenkzimmer
Altensteiner Straße 35 * 36448 Bad Liebenstein (Ortsteil Schweina)
Nord: 50.825512, Ost: 10.338922
Es erinnert insbesondere an die Tradition der Ausbildung von Kindergärtnerinnen und Landkinderpflegerinnen hier im Ort.

Schloss und Park Altenstein
Altenstein * 36448 Bad Liebenstein
Nord: 50.835339, Ost: 10.351758
Sommerresidenz der Herzöge von Sachsen-Meiningen mit Schloss und idyllischem Landschaftspark. Am 4. August 1850 führte Fröbel hier ein Kinder- und Spielfest durch.