froebelweb.de

 m buehlo  

Bertha von Marenholtz-Bülow

Bertha Maria Baronin v. Marenholtz-Bülow (1811-1893)
Bertha Maria von Marenholtz-Bülow (* 5. März 1810 in Küblingen; † 9. Januar 1893 in Dresden) war eine Frauenrechtlerin und bedeutende und bedeutende Vertreterin der Fröbel-Bewegung.

Sie trug wesentlich zur 1860 erfolgten Aufhebung des 1851 durch die preußische Regierung verhängten Verbotes der Fröbelschen Kindergärten bei. Sie engagierte sich nach Fröbels Tod für die Verbreitung der Kindergartenidee - u.a. vor allem in Frankreich und gab Veröffentlichungen zur Fröbelpädagogik - insbesondere zur Spielpädagogik - heraus.

 

 breymann  

Henriette Schrader-Breymann

Wir können temporäre und permanente Cookies einsetzen, insbesondere, um feststellen zu können, welche Inhalte unsere Nutzer besonders interessieren und welche ggf. nicht. Weitere Informationen zu cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Falls Sie nicht möchten, dass Cookies auf ihrem Rechner gespeichert werden, werden sie gebeten die entsprechende Option in den Systemeinstellungen ihres Browsers zu deaktivieren. Gespeicherte Cookies können in den Systemeinstellungen des Browsers gelöscht werden. Der Ausschluss von Cookies kann zu Funktionseinschränkungen dieses Onlineangebotes führen. Mit der Nutzung unseres Internetangebotes erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.